Willy Reichert (*1937, lebt in Wasserburg/Inn) : Portraitstudie, 1972

Willy Reichert (*1937, lebt und arbeitet in Wasserburg) :

Portrait-Studie auf Leinwand

Unten rechts signiert und datiert (19)72

Darstellung : 30 × 24 cm
Atelierrahmen : 31 × 25 cm

Das Bild ist z.Zt. in Wasserburg ausgestellt :
Marienplatz 15 (Unter den Arkaden), kein Versand.

verk.





[Anonymus] : Via Appia - Ölstudie, 20. Jh.

„Via Appia“

Ölstudie auf Malpappe.

Unbezeichnet,
wohl 1. Viertel 20. Jahrhundert

Ca. 20 × 30 cm

Das Bild ist z.Zt. in Wasserburg ausgestellt :
Marienplatz 19 (Unter den Arkaden); ein Versand ist nicht vorgesehen.

Für Alter und Echtheit garantieren wir!
Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei.
Eine sorgfältige und sichere Versendung ist selbstverständlich.

300 EUR





[Anonymus] : Herrschaftliches Paar - Gemälde, 1960/80er Jahre

Anonymus : Herrschaftliches Paar (Hilfstitel)

Ca. 70 × 70 cm,
Unter Glas gerahmt, wohlerhalten.
.

Zurzeit ausgestellt in unserm Schaufenster in Wasserburg am Inn,
Marienplatz 19 (Unter den Arkaden). – Aufgrund der Verglasung ist ein Versand nicht möglich.

265 EUR





Günther Blechschmidt (*1891 Sohra/Freiberg): Budapest - Öl/Hartfaser

Günther Blechschmidt (1891 Sohra/bei Freiberg in Sachsen – 1976 Oppach/Oberlausitz) :

„Regentag in Budapest“

Öl auf beidseitig kaschierter Hartfaserplatte,
unten li. monogrammiert : Bl
Rückseitig Ausstellungsetikett des Verbands Bildender Künstler Deutschlands – Bezirksleitung Dresden.

Bildmaß : 37 × 47 cm

Erhaltung :

In der Bildmitte, die Oberfläche der Kaschierung mit Läsuren, die offensichtlich
bereits vor dem Bemalen vorhanden waren und vom Künstler souverän mit einbezogen wurden.

Der Firnisauftrag unregelmäßig, teils eingeschlagen.
Linke untere Ecke mit kleinem Abrieb.

SW: Ölgemälde, Gemälde, Ölbild]
Stimmiger Gesamteindruck.

Studium an der Akademie in Dresden. Studienreisen nach Italien, Südfrankreich, Spanien. – Bilder in öffentlichem Besitz : Museum Basel, Stadt Dresden, Sächs. Staat, Sächsischer Kunstverein, Landesbank und Landesfinanzministerium Dresden. Wandbild in der Schule zu Oppach (vgl. Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler des XX. Jahrhunderts. – Bd. I, S. 230).

Für Alter und Echtheit garantieren wir!
Versand innerhalb Deutschlands kostenlos.
Eine sorgfältige und sichere Verpackung ist selbstverständlich.

280 EUR





Gustav Eichhorn (1857 Au/Bad Aibling): Wasserburg am Inn - Aquarell

Zuschreibung : Gustav Eichhorn (1857 Au/Bad Aibling – 1928 Wasserburg) :

Wasserburg an Inn mit der Jakobskirche im Winter

Aquarell, auf der blanken Vorderseite einer „Korrespondenz-Karte“

Unbezeichnet, die Zuschreibung darf dennoch
als „gesichert“ gelten.

14 × 9,4 cm

Etwas stockfleckig.
Die Karte aufmontiert auf einen weißen Unterlagekarton
mit der rückseitigen Beschriftung : „von Herrn Ganser / Aquarell von Eichhorn“

„Eichhorn studierte an der Akademie der bildenden Künste in München. Von 1879 bis 1913 war er Lehrer für Zeichnen und Kalligraphie an der Königlichen Realschule Wasserburg …“ (https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Eichhornweg).

.

Für Alter und Echtheit garantieren wir.
Kein Versand. Gerne Abholung in Wasserburg (Ausstellungspassagen, Marienplatz 19 oder 11) nach Vereinbarung.

115 EUR





Franz Serafin Kreißl : Zillertal - Aquarell

Zuschreibung : Franz Serafin Kreißl

„Zillerthal“ (Zillertal/Tirol)

Aquarell auf starkem Papier.

Ohne Bezeichnung,
2. Hälfte 19. Jahrhundert

Darstellung : 9,5 × 13 cm
Unterlage : 11,5 × 15,5 cm
Rahmen : 24 × 28 cm

Kleine, minimale Fleckchen.
Insgesamt in sehr schöner, farbfrischer Erhaltung.

Das Aquarell unter Glas alt gerahmt.
Das Bild nicht ganz passgenau sowie etwas locker im Rahmenausschnitt.

Rahmen um 1900.
Gehrungen etwas gelockert, geringe Bestoßungen, v.a. seitlich/sichtabgewandt.

Das Aquarell fest auf eine Unterlage
montiert. Die Montage, von der Unterlagenpappe her zu schließen,
erfolgte in jüngerer Zeit.

Auf der Rahmenabdeckung Klebezettel (handschriftl. u. Schreibmaschine) :
„Zillerthal / 1853 Franz Serafin Kreißl“

Für Alter und Echtheit garantieren wir!
Versand innerhalb Deutschlands kostenlos.
Eine sorgfältige und sichere Verpackung ist selbstverständlich.

110 EUR





German Klenner (1909 Mähr. Karlsdorf-1981 Prien): Weiße Pfingstrosen - Öl/Leinwand

German Klenner (1909 Mährisch Karlsdorf-1981 Prien am Chiemsee) :

Weiße Pfingstrosen (Päonien)

Öl auf Leinwand, 1953.
Unten rechts signiert.
Rückseitig Nachlaßstempel mit Werknummer (503).

Bildmaß : 50 × 60 cm (ohne Rahmen).

- Kunstakademie Prag, bei Prof. Kutmann
- Ab 1946 freischaffender Maler in Prien am Chiemsee
- Seit 1947 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler München und Oberbayern e.V.

Angebot im Kundenauftrag.
Für Alter und Echtheit garantieren wir!
Aufgrund der Größe des Bildes ist ein Versand nicht möglich.

350 EUR





Carl Raupp (*1837): Pappenheim/Augustinerkloster - Öl/Leinwand

Carl Raupp (1837 Darmstadt – München 1918) :

Blick auf das Kloster der Augustinereremiten in Pappenheim

Öl auf Leinwand, alt auf Pappe aufgezogen.
Unten links signiert und datiert : K. Raupp / 1878.

Rückseitig alter Klebezettel :
„Alte Kirche in Pappenheim / Prof. Karl Raupp / München /
Grablege der Grafen v. Pappenheim“

Bildmaß : ca. 48 × 75 cm.
Vergolder-Rahmen des 20. Jhs.: 58 × 85 cm.

Erhaltung : Gereinigt und restauriert.
Im Grün des oberen Bildbereichs sind oberflächliche Bereibungen zu vermerken.

Der Wikipedia-Eintrag „Kloster Pappenheim“
zeigt unser hier vorgestelltes Bild.

Die junge Frau im Vordergrund könnte gut Amalie, die Angetraute des Malers sein,
eine geborene Nister aus Nürnberg. C. Raupp war zu der Zeit, in der das Bild gemalt wurde,
noch Professor an Kunstgewerbeschule Nürnberg, bald darauf wurde er nach München berufen.

1850 EUR





Günther Blechschmidt (*1891 Sohra/b. Freiberg): Schloß Pillnitz - Öl/Platte

Zuschreibung : Günther Blechschmidt (1891 Sohra/bei Freiberg in Sachsen – 1976 Oppach/Oberlausitz) :

Schloß Pillnitz / bei Dresden

Öl auf Hartfaserplatte,
ohne Signatur.

Im Zusammenhang mit signierten Arbeiten, die uns vorliegen,
darf die Zuschreibung als zwingend gelten.

Bildmaß : 37 × 47 cm

Erhaltung : Die Bildkanten etwas berieben, v.a. rechts;
bei einer allfälligen Rahmung würden diese Stellen überdeckt.
Stimmiger Gesamteindruck.

Studium an der Akademie in Dresden. Studienreisen nach Italien, Südfrankreich, Spanien. – Bilder in öffentlichem Besitz : Museum Basel, Stadt Dresden, Sächs. Staat, Sächsischer Kunstverein, Landesbank und Landesfinanzministerium Dresden. Wandbild in der Schule zu Oppach (vgl. Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler des XX. Jahrhunderts. – Bd. I, S. 230).

380 EUR





Victor Gilsoul (*1867): Paysanne dans le jardin d'herbes - Öl/Holz

Victor Gilsoul (1867 Brüssel -1939 Woluwe-Saint-Lambert) :

Paysanne dans le jardin d’herbes
Bäuerin im Krautgarten

Öl auf Holz / Peinture à l’huile sur bois.
unten links signiert : Victor Gilsoul.
Etwas undeutlich datiert : wohl (19)03.

Bild : 30 × 40 cm
Rahmen : 47 × 57 cm

Feiner Kratzer am unteren Bildrand halb rechts,
sonst in schöner Erhaltung – ebenso der Rahmen.

Vita : „Victor Gilsoul (* 9. Oktober 1867 in Brüssel; † 5. Dezember 1939 in Woluwe-Saint-Lambert)
Dem Rat der Maler Louis Artan und Alfred Verveee (1838–1895) folgend, begann er im Alter von 12 Jahren zu zeichnen. Mit 14 Jahren gewann er den ersten Preis an der Akademie der bildenden Künste in Antwerpen. 1883, mit 17 Jahren, hatte er seine erste Salonausstellung in Brüssel.
Gilsoul studierte an der Académie royale des Beaux-Arts de Bruxelles. Er hatte Ausstellungen in „La Libre Esthétique“ (1894), auf der Weltausstellung 1913 Gent, im Salon de Liège (1921). Viele seiner Werke kamen in die königlichen Kunstsammlungen. 1897 kaufte der Prinz von Bayern auf einer internationalen Ausstellung in München zwei seiner Gemälde. König Leopold II. von Belgien kaufte 1890 eines seiner Gemälde, und 1901 dreizehn Gemälde, um die königliche Yacht zu schmücken. Königin Mutter Mary (Mutter von König Albert I. von Belgien) kaufte 1904 zwei seiner Gemälde. Im Jahr 1894 heiratete Victor Gilsoul seine Künstlerkollegin Ketty Hoppe. 1903 schrieb der französische Dichter und Schriftsteller Camille Mauclair (1872–1945) eine Monographie über Victor Gilsoul. 1914, zu Beginn des Ersten Weltkriegs, floh Victor in die neutralen Niederlande. 1898 wurde Gilsoul vom König Leopold II. von Belgien zum Ritter ernannt. 1910 trennte sich Gilsoul von seiner Frau. Im selben Jahr wurde er infolge einer Brandstiftung in eine psychiatrische Klinik eingeliefert, aber sofort freigelassen. Er wurde 1924 zum Professor an der Koninklijke Academie voor Schone Kunsten van Antwerpen berufen.“ (Wikip.)

Angebot im Auftrag.

.

Für Alter und Echtheit garantieren wir!
Versand innerhalb Deutschlands frei.
Eine sorgfältige und sichere Verpackung ist selbstverständlich.

350 EUR





German Klenner (1909 Mähr. Karlsdorf-1981 Prien): Segelhafen am Chiemsee (Ölstudie)

German Klenner (1909 Mährisch Karlsdorf – 1981 Prien am Chiemsee) :

Segelhafen am Chiemsee (zw. Sassau und Herreninsel)

Ölstudie/auf Hartfaser, 1960-1970er Jahre.
Ohne Signatur, rückseitig mit Nachlaßstempel.

28,5 × 42 cm (ungerahmt)

- Schüler der Handelsakademie in Ölmütz
- Kunstakademie Prag, bei Prof. Kutmann
- Ab 1946 freischaffender Maler in Prien am Chiemsee
- Seit 1947 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler München und Oberbayern e.V.


Für Alter und Echtheit garantieren wir!
Versand innerhalb Deutschlands frei.

165 EUR





ANTIQUITÄTEN-ANKAUF-VERKAUF in Ihrer Nähe: zw. München & Chiemsee/Chiemgau

Wir freuen uns über Ihre Nachricht – jederzeit, auch abends und an Wochenenden

Telefon 08124-910 330 (ggf. anklicken)

Mobil 0160 – 99 55 88 00 (ggf. anklicken)

Für WhatsApp – ggf. anklicken

Nachricht via Email : joseph@steutzger.de

Wir sind immer am Ankauf von Gemälden & Antiquitäten interessiert.
Wertvolle Objekte nehmen wir auch gern in Kommission – zu günstigen Konditionen.

- Gemälde & Aquarelle (verschiedenste Epochen & Stilrichtungen, Ölstudien, Skizzen)
- Chiemseemaler, Münchner Schule, Alpine Malerei, Tiergemälde, Religiöse Bilder u.v.a.
- Volkskunst/Sakrales
- Moderne Grafik (originale Künstlergrafik)
- Alte Stiche (Meistergraphik, Dekorative Grafik, Papierkuriosa)
- Alte Bücher (Bibliotheken)
- Glas (Vasen, Glas-Objekte, Studioglas)
- Porzellan (Tafelgeschirr, Porzellanfiguren)
- Keramik (Hafnergeschirr, Künstlerkeramik)
- Silber (Tafelsilber/Silber-Besteck, Korpusware/Silberschalen)
- Bronzen (u.a. Tierfiguren)
- Skulpturen (Stein, Holz u.a.)
- Design & Kuriosa aus dem 20./21. Jahrhundert

Orte in unserem bevorzugten Einzugsbereich für Kunst- und Antik-Ankauf zwischen München und dem Chiemgau: Vaterstetten, Poing, Erding, Markt Schwaben, Hohenlinden, Unterhaching, Ottobrunn, Grünwald, Pullach, Straßlach, Poing, Haar, Egmating, Aßling, Anzing, Ebersberg, Baldham, Glonn, Grafing, Aying, Halfing, Bad Endorf, Rimsting, Rosenheim, Raubling, Bad Aibling, Prien a. Chiemsee, Aschau a. Inn, Bernau a. Chiemsee, Seebruck, Gstadt, Gollenshausen, Wasserburg am Inn, Haag i. Obb., Gars am Inn, Hohenlinden, Isen, Forstern, Forsting, Amerang, Pfaffing, Edling, Ramerberg, Attel, Schechen, Rott am Inn, Gars, Au am Inn, Seebruck, Seeon, Truchtlaching, Traunstein, Trostberg, Traunreut, Obing, Halfing, Soyen
.

Nebenstehend Bilder unserer Ausstellungspassagen in Wasserburg am Inn / Marienplatz 11, 15, 19
Unter den Bögen / Im Herzen der Stadt

Via WhatsApp – hier





Karl Wähmann (*1897) : Spätwinter b. Soyen/mit Kraftwerk Vorderleiten - Öl/Hartfaser

Karl Wähmann (1897 Finkenstein/Mark Brandenburg – 1981 Wasserburg/Inn) :

Im Spätwinter.
Das Kraftwerk Vorderleiten/bei Soyen bzw. Rieden

Am Innufer das Soyenseekraftwerk; dahinter Hohenburg am Inn (vgl. Kupferstich v. Michael Wening, dort noch nicht abgetragen). Am gegenüberliegenden Ufer die Gebäulichkeiten von Wies.

„Das Soyenseekraftwerk ist ein kleines Speicherkraftwerk und wird bei Bedarf zu Spitzenlastzeiten aus dem Soyensee versorgt … Bei der Versorgung des Kraftwerks wird durch die Zuleitung des Nasenbaches der Pegel des Sees konstant gehalten. Das Seewasser gelangt über einen zwei Kilometer langen unterirdischen Stollen ins Kraftwerk. Er verläuft in etwa 60 Metern Tiefe unter den Äckern und Waldstücken, hinab zur steilen Uferböschung des Inntals. Zu Wartungszwecken wird er abgesperrt und ist begehbar. Hat das Wasser die fast 40 m hohe Innkante erreicht, strömt es durch die stählerne Druckrohrleitung hinab und treibt die Turbinen des Kraftwerks an. Kurz darauf fließt das Wasser in den Inn“ (vgl. www.waymarking.com)

Öl auf Hartfaser,
unten rechts signiert : K. Wähmann

Darstellung : 60 × 72 cm
Rahmen : 69 × 80 cm

Erhaltung : In der oberen/linken Ecke größere Ausbesserung,
die offensichtlich von K. Wähmann selbst ausgeführt wurde.
An der äußersten Oberkante Nagelspuren.
Der ‚Künstler-Rahmen‘ vom Künstlerkollegen Michael Sandl.

Über Karl Wähmann u.a. Hans Heyn :
Karl Wähmann – Erinnerungen an einen Maler unserer Zeit zum 100. Geburtstag,
in : Heimat am Inn, Nr. 16/17, Jahrbuch 1996/97, S. 177 ff.

PDF-Datei der Heimat am Inn :
https://www.wasserburg.de/fileadmin/Dateien/Dateien/Heimatverein/Heimat_am_Inn_16-17_Heyn_Waehmann__8_.pdf

Angebot im Kundenauftrag.
Aufgrund der Größe kann das Bild nicht versendet werden;
gern Abholung in Wasserburg, Marienplatz 19, nach Vereinbarung jederzeit möglich.

365 EUR





Moritz Erdmann (*1845 Arneburg/Stendal): Gebirgslandschaft - Ölstudie

Moritz Erdmann (*1845 Arneburg/Stendal – 1919 München) :

Gebirgslandschaft / Vorgebirge

Kleine Ölstudie auf Holz,
unten links signiert : M. Erdmann

17,5 × 28 cm
Erhaltung : Eine Reinigung wäre nötig.
Am linken Rand (oberhalb der Mitte) ein dünner, vier Zentimeter langer, oberflächlicher Riss.

Vita : „Stud.: KA Berlin, Schüler des Marine- und Landschaftsmalers Hermann Eschke, dessen maler. Lsch.-Auffassung er sich zu eigen machte. Studienreisen nach Thüringen, dem Harz, Schleswig, den Niederlanden, Schweden und hielt sich 1874/75 in Italien auf. In der Umgebung von Rom, am Golf von Neapel und auf Capri fand er eine Reihe von Bildmotiven. Die damals beim dt. Publikum so beliebten ital. Lsch. fanden viel Beachtung und machten E. sogar in den höchsten Ges.-Kreisen. zum anerkannten Maler. 1877 erwarb Kaiser Wilhelm I. das großformatige Gem. Villa Adriana bei Tivoli. Die Arbeiten jener Jahre zeichnen sich durch eine poet., etwas schwermütige Auffassung und durch tiefe, kräftige Färbung aus. Es sind Stimmungs-Lsch. im besten Sinne des Wortes. E.s Farbauftrag ist flüssig und pastos und von akad. Glätte weit entfernt. Innerhalb der Berliner Malerei der 70er und 80er Jahre nimmt E. so eine fortschrittl. Position ein. 1883-85 hielt er sich wieder in Rom auf und bereiste Schweden, den Orient und Spanien. Nach 1890 zog E. nach München-Pasing. In der weiteren Umgebung davon und im Alpenvorland entstanden atmosphär.-leuchtende Lsch.-Darst., mit denen E. sich der impressionist. Gest. annäherte. E.s bekannteste Bilder sind: Heide am Regenstein im Harz; Morsumkliff auf der Insel Sylt; Mondnacht im Gallmarsfjord; Grüne Grotte auf Capri; Villa Adriani b. Tivoli; Aqua Claudia; Campo Santo in Neapel; Campagna di Roma; Straße in Subiaco bei Mondschein; Park einer röm. Villa im letzten Abendlicht; Bibl. Lsch. mit den drei Marien am Grab Christi (1881); Waldrand (1903). Auch einige Rad. (bes. ital. Lsch.) z.T. nach eig. Gemälden.“ (Jörg Michael Henneberg, in : AKL XXXIV, 2002)

Für Alter und Echtheit garantieren wir!
Versand innerhalb Deutschlands kostenlos.
Eine sorgfältige und sichere Verpackung ist selbstverständlich.

110 EUR





ANTIQUITÄTEN & GEMÄLDE - Ankauf-Verkauf im Chiemgau - Antiquariat/Kunsthandel Steutzger

.
Wir freuen uns über Ihre Nachricht – jederzeit, auch abends sowie an Wochenenden

Telefon 08124-910 330 (ggf. anklicken)

Mobil 0160-99558800 (ggf. anklicken)

Für WhatsApp – ggf. anklicken

Nachricht via Email : joseph@steutzger.de

Chiemsee-Antik – Chiemsee-Antiquitäten – Chiemgau-Antik – Chiemgau-Antiquariat.
Wir kaufen & verkaufen Antikes, Bücher/Bibliotheken, Gemälde, Varia

Die Bilder zeigen Ausschnitte aus unseren Ausstellungspassagen
in Wasserburg am Inn, Marienplatz 11, 15 & 19 (Unter den Arkaden)

Nachlass-Ankauf : kompetent & seriös, seit 40 Jahren.

Wir kaufen alte und moderne Gemälde (u.a. Chiemseemaler), Dekorative Grafik, Künstlergrafik Renaissance, Barock, Deutsche Romantik, Deutscher Exepressionismus), antiquarische/alte Bücher (ganze Bibliotheken), Glas, Keramik/Porzellan, Sakrales, Gemälderahmen/Grafikrahmen, Silber, alte Schnitzfiguren (v.a. Barock u. älter), Volkskunst (Hinterglasbilder, Klosterarbeiten, Heiligenbilder), Design, Kuriosa – und vieles mehr.

Zu Besichtigung und Ankauf von Antiquitäten, Büchern und Gemälden (Nachlässe/Sammlungen) kommen wir gern in den Chiemgau und die angrenzenden Gebiete in Südostbayern : Wasserburg am Inn, Albaching, Amerang, Babensham, Berchtesgaden, Bad Reichenhall, Traunstein, Trostberg, Eiselfing, Edling, Griesstätt, Maitenbeth, Rechtmehring, Ramerberg, Reitmehring, Attel, Reichertsheim, Rott am Inn, Schonstett, Soyen, Haag in Oberbayern, Aßling, Rosenheim, Bad Aibling, Gars am Inn, Isen, Aschau am Inn, Waldkraiburg, Prien am Chiemsee, Rimsting, Gstadt, Breitbrunn am Chiemsee, Bad Endorf, Seebruck, Seeon, Aschau im Chiemgau, Halfing, Höslwang, Eggstätt, Grassau, Bernau am Chiemsee, Chieming, Grabenstätt, Übersee-Feldwies, Marquartstein, Bad Aibling, Traunstein, Trostberg, Bad Reichenhall, Ruhpolding, Reit im Winkl, Sachrang, Aschau im Chiemgau, Altötting, Neuötting, Burghausen, Freilassing, Mühldorf am Inn, Traunreut, Trostberg […].

Oft sind vorab Bilder via Email oder WhatsApp dienlich.

Telefon 08124-910 330

Mobil 0160 – 99 55 88 00






Weiter Weitere Gemälde Weiter