Hans Metzger (1879 Egenburg/Pfaffenhofen a.d. Glonn-1957 Mchn.): Heimwärts - Mischtechnik, 1941

Hans Metzger (1879 Egenburg/bei Pfaffenhofen a.d. Glonn – 1957 München) :

„Heimwärts“

Mischtechnik, 1941.

Auf dem Keilrahmenschenkel mit Bleistift alt betitelt und datiert.

Bildmaß : 50 × 40 cm
Rahmen : 60 × 50 cm

Erhaltung : An den äußersten Bildrändern kleine Leinwandbeschabungen,
die jedoch vom Rahmenfalz überdeckt werden.
Ansonsten in geradezu unberührter Erhaltung, das Bild war unter Glas gerahmt.

Biogramm : „Metzger, Hans, dtsch. Maler, *31.5.1879 Egenburg b. Friedberg, Obb., †16.12.1957 München. Bis 1914 hauptsächl. Freskomaler. Büßte vor Verdun s. linkes Bein ein, seitdem Staffeleimaler. Arbeiten außer den bei Thieme-Becker gen. in d. Städt. Gal. in München u. im Bes. d. Stadt Weiden. Lit.: Thieme-Becker, 24 (1930). – D. Kunst, 69 (Kst f. Alle 49), 1933/34, p. 66 (Abb.). – Kst- u. Antiquitäten-Rundschau, 44 (1936) 229, m. Abb. – D. Zwiebelturm, 13 (1958) 92f., m. Abb.“ (Vollmer VI, 1962, 268).

Das Museum Altomünster widmete 2021 dem heimatl. Künstler eine Einzelausstellung
unter dem Titel : Hans Metzger (1879-1957). Der Maler ländlicher Idylle.
(Dazu im Netz mehrere Beiträge).

Das Bild zeigt gleichzeitig mit der aufgeräumten ländlichen Idylle
die wie ‚naturgegeben‘ bäuerliche Ordnung, die in den 1940er Jahren noch kaum anders denkbar war.
Auch ist in diesem reifen Werk die Auffassung der ‚Neuen Sachlichkeit‘ bereits mitverarbeitet.

.

Lose beigegeben (d.h. Gemälde und Glas nicht einmontiert)
der offensichtlich originale Rahmen mit Oberfläche in Hammerschlagmanier, bronziert.
Die Gehrungen etwas gelockert, sonst kaum Altersspuren – insgesamt sehr ordentlich.

U.a. wegen des beigegebenen Glases ist ein postalischer Versand nicht möglich.
Wir liefern jedoch bis zu einer Entfernung von 50 km persönlich/kostenlos aus.
Eine Selbstabholung bei uns ist selbstverständlich jederzeit möglich.

SW: Dachauer Maler, Dachauer Land